Hausordnung

Neben der Hausordnung für SchülerInnen, die das Leben in der Gemeinschaft regelt, Pflichten der SchülerInnen darlegt sowie den Ordnungsrahmen für den Schulbetrieb und die Pausen festlegt, gibt es an unserer Schule eine Schulvereinbarung zwischen Eltern und Schule. Diese richtet sich an Sie als Erziehungsberechtigte und dient als Leitfaden für ein gutes Miteinander zwischen Eltern, LehrerInnen und Schulleitung.

 

  1. Schulvereinbarung zwischen Eltern und Schule
  • Der Einlass der SchülerInnen in das Schulgebäude erfolgt um 7.45 Uhr (Ausnahme: Frühbetreuung und Buskinder). Bitte um Pünktlichkeit. Während der Unterrichtszeiten ist das Schulgebäude versperrt.
  • Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder nur bis zum Schultor zu begleiten und nach Unterrichtsende von dort wieder abzuholen (Ausnahme: Eltern von SchülerInnen der 1. Klasse können innerhalb der ersten Schulwoche gerne mit Ihrem Kind hereinkommen).
  • Die Aufsichtspflicht der LehrerInnen beginnt um 7.45 Uhr und endet, sobald die SchülerInnen das Schulgebäude nach Unterrichtsschluss verlassen bzw. in den Hort gehen. Für das Verhalten der Kinder auf dem Schulweg und vor dem Schulhaus sind die Eltern verantwortlich.
  • Gespräche und Meinungsaustausch zwischen Eltern und LehrerInnen sind wichtig. Es ist daher günstig mit der Klassenlehrerin einen Termin zu vereinbaren, um ausreichend Zeit zur Verfügung zu haben. Bitte keine Gespräche während der Aufsichts- und Unterrichtszeit! Bei kurzen Rückfragen, Unklarheiten oder auch zwecks Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte einfach per Mitteilungsheft an die LehrerInnen. Danke!
  • Jedes Fernbleiben vom Unterricht bitte schriftlich (Mitteilungsheft) oder telefonisch melden. Bei Abwesenheit von mehr als einer Woche muss ein ärztliches Zeugnis erbracht werden. Mit Erlaubnis der Klassenlehrerin kann Ihr Kind einen Tag vom Unterricht befreit werden, nach Rücksprache mit der Schulleitung können im Bedarfsfall bei familiären Angelegenheiten mehrere Schultage für Ihr Kind frei gegeben werden.
  • Wenn aus gesundheitlichen Gründen beim Turnunterricht nicht teilgenommen werden kann, notieren die Eltern dies bitte im Mitteilungsheft.
  • Schwere Infektionskrankheiten, sowie Lausbefall sind umgehend der Klassenlehrerin zu melden. Eine ärztliche Bestätigung über Lausfreiheit muss vorgelegt werden.
  • Im Schulhaus werden von den SchülerInnen Hausschuhe getragen.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind eine möglichst gesunde Schuljause mit. Zuckerreiche Speisen und Getränke sollten vermieden werden.
  • Die Verwendung von Handys für SchülerInnen im Schulareal ist nicht gestattet.
  • Für sämtliches Eigentum der Kinder kann von der Schule keine Haftung übernommen werden.
  • Die Eltern helfen bitte mit die Schulsachen in Ordnung und vollständig (Klebstoff, Hefte, Bücher, Federpennal, Turnsachen, …) zu halten.
  • Das Mitteilungsheft ist jeden Tag mitzubringen, da es der Verständigung zwischen Schule und Elternhaus dient. Die Erziehungsberechtigten kontrollieren das Heft bitte täglich.
  • Die Erziehung ist nicht nur Aufgabe der Schule, sondern liegt hauptsächlich im Verantwortungsbereich der Eltern!
  • Fallen SchülerInnen bei der Teilnahme von Unverbindlichen Übungen mehrmals durch Disziplinlosigkeit auf, können sie durch einen Konferenzbeschluss von dieser ausgeschlossen werden.

 

  1. Hausordnung für SchülerInnen
  • Ich komme pünktlich und vorbereitet in den Unterricht und bringe die notwendigen Materialen mit. Bei Verspätung entschuldige ich mich.
  • Ich trage meine Hausschuhe im gesamten Schulgebäude, die ich nach dem Unterricht in der Garderobe auf die Ablage stelle.
  • Ich gebe meine Hausübungen ungefragt gleich in der Früh vor Unterrichtsbeginn ab.
  • Ich zeige mein Mitteilungsheft (Mitteilung an die LehrerInnen) unaufgefordert her.
  • Ich kümmere mich selbst darum, wenn mir Lernunterlagen fehlen oder verloren gegangen sind sie wieder zu erlangen.
  • Ich trage Verantwortung für Ordnung und Sauberkeit im Klassenzimmer und im gesamten Schulhaus einschließlich des Garderobenplatzes und der WC-Anlagen. Die Toilette ist kein Aufenthaltsraum und kein Spielplatz!
  • Ich gehe mit der Einrichtung und den Lernmaterialen sorgsam um.
  • Ich achte fremdes Eigentum. Wenn ich etwas kaputt gemacht habe, müssen die angerichteten Schäden von mir wieder gut gemacht werden. Gegebenenfalls müssen meine Eltern die Kosten der Instandsetzung übernehmen.
  • Ich esse und trinke nur während der Pausen und trenne den Müll.
  • Ich verlasse die Klasse oder das Schulhaus nur mit Erlaubnis von LehrerInnen.
  • Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände in die Schule mit. Die Mitnahme von Spielsachen ist nach Absprache mit der Klassenlehrerin erlaubt.
  • Ich bewege mich im Schulgebäude langsam und leise. Während der Unterrichtszeiten bemühe ich mich um einen Flüsterton.
  • Ich vermeide unvorsichtiges Verhalten wie Drängen, Raufen und Stoßen, weil es meine MitschülerInnen und mich gefährdet.
  • Ich versuche einen Streit ohne Gewalt und Schimpfwörter zu lösen. Wenn ich es nicht schaffe, helfen LehrerInnen oder Mitschüler, eine Lösung zu finden.
  • Ich grüße freundlich und unaufgefordert und gehe mit meinen MitschülerInnen liebevoll und fair um.
  • Ich nehme nicht alles als selbstverständlich hin und bedanke mich.
  • Die Anweisungen der LehrerInnen befolge ich.
  • Ich bemühe mich die Hausordnung einzuhalten.
  • Ich habe bei Verstößen gegen die Regeln (trotz Ermahnung) mit konsequenten Maßnahmen zu rechnen.

 

WIR bemühen uns gemeinsam (Schulleitung, LehrerInnen, Schulwartin, Eltern und Kinder) um ein positives Arbeitsklima in unserer Schule, indem wir einander respektvoll und wertschätzend behandeln.